Jeden Sommer reisen tausende europäische Touristen auf die Insel Lesbos um dort ihre Ferien zu genieβen. Diesen Sommer war noch eine andere Gruppe Menschen dort: viele syrische und afghanische Flüchtlinge kamen in Gummibooten aus der Türkei an und erreichten so die Europäische Union.

Filmemacher Philip Brink und Marieke van der Velden haben eine Situation geschaffen, in der diese Menschen sich begegnen konnten. Auf einer Parkbank oder mit Aussicht über das Meer sprachen Syrer und Europäer über ihr Zuhause, den Krieg, die Ehe, Autos und Haustiere. Höre Dir ihre Gespräche in diesem 23-minütigen Dokumentarfilm an.

 

WER IST WER? 

Klicke auf die Fotos um die Menschen kennenzulernen und Dir ihr Gespräch anzuhören:

 Alaa & Finn

Alaa & Finn

 Selma & Husam

Selma & Husam

 Annemarijn & Birvan

Annemarijn & Birvan

 Ghanem & Tilmann

Ghanem & Tilmann

 Seet & Mayada

Seet & Mayada

 Marcel & Hasan

Marcel & Hasan

 Joana & Monique

Joana & Monique

 Rashad & Otis

Rashad & Otis

 Mohamad & Jan

Mohamad & Jan

 Archie & Wissam

Archie & Wissam

 Safi & Kea

Safi & Kea

 Suhaila & Petra

Suhaila & Petra

 

WIE GEHT ES IHNEN HEUTE?

HINTERGRUNDINFORMATIONEN

Nach einer langen Reise durch Europa sind alle Menschen aus diesem Dokumentarfilm sicher in Deutschland oder Österreich angekommen. Hier warten sie in Asylantenheimen auf die benötigten Aufenthaltspapiere. Es ist noch nicht abzusehen, wie ihre Verfahren laufen werden oder wann diese abgeschlossen sind. Weil für Kinder unter 18 in der Europäischen Union Schulpflicht herrscht, gehen die Kinder jetzt zur Schule.

 

Allein über die griechischen Inseln erreichten im vergangenen Jahr gut 851.000 Menschen in Gummibooten die Europäische Union. Wie ist es eigentlich möglich, dass ein so groβer Flüchtlingsstrom entsteht. Hier kannst Du mehr lesen über den Hintergrund von diesem Exodus.

Wollten alle mitmachen? Und wurden Leute für den Film gecastet? Klicke hier wenn Du gerne wissen möchtest, wie dieser Film gemacht wurde.

 

WAS KANNST DU TUN?

Wir hoffen, dass dieser Film Menschen dazu veranlasst, mehr miteinander statt übereinander zu sprechen. Die Bänke im Park oder am Meer laden ein zu solchen Gesprächen. Du kannst uns helfen, diese Botschaft zo viel wie möglich zu verbreiten:

Teile den Film in sozialen Medien, oder mit den Schülern in Deiner Klasse. Gebrauche es als Einführung einer Debatte über Flüchtlinge bei Eurem Stadtrat oder zeige ihn Deiner Oma beim Familienessen. Wenn Du die Fragenkarten downloadest, kannst Du auch selber einen ‘Dialog auf einer Bank’ organisieren.

 

 

TRAILER & SELFIES

 

 

Dieses Projekt wurde unter anderem möglich gemacht durch: